Statue der Omphale im Schlosspark Schönbrunn. Die Skulptur stammt um das Jahr 1777 und wurde unter der Leitung von Johann Wilhelm Beyer geschaffen.
Omphale, in der griechischen Mythologie die Tochter des Iardonas und Witwe des Tmolos, war Königin von Lydien. Bekannt ist sie im Zusammenhang mit Herkules. Dieser musste als Sühne für die Ermordung des Iphitos als Sklave dienen und wurde von Omphale gekauft. Als die Königin erfuhr, wer der Sklave war, heiratete sie ihn. Durch blinde Liebe zu ihr und verweichlicht durch üppiges Leben tat Herkules alles, was sie verlangte. Er trug Frauenkleider, begann Wolle zu spinnen und andere Frauenarbeit zu verrichten, wogegen sie sein Löwenfell und die Holzkeule trug.

Objektfotos
Wien 3D - Schloss Schönbrunn - Omphale
Wien 3D - Schloss Schönbrunn - Omphale

Standort