Das Mozart-Denkmal wurde zu Ehren des Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) von Karl König und Viktor Tilgner geschaffen und am 21. April 1896 enthüllt. Das wohl imposanteste Denkmal Wiens steht seit dem Jahr 1953 im Burggarten im 1. Wiener Gemeindebezirk, davor befand es sich auf dem Albrechtsplatz (heute Albertinaplatz). Dargestellt ist der Komponist mit Notenpult auf einem Sockel, der mit Ornamenten, Masken und Kränzen geschmückt ist und von einer halbkreisförmigen Balustrade aus Sterzinger Marmor umrahmt wird. Die Putten am Sockel, stellen die Macht der Mozartschen Musik dar. Ein Relief auf der Vorderseite stellt mit Die Einladung und das Erscheinen des Steinernen Gastes zwei Szenen aus Mozarts Oper Don Giovanni dar, auf der Rückseite ist Mozart im Alter von sechs Jahren mit Vater und Schwester abgebildet. Die Stadt Wien schenkte 1992 Tokio eine Kopie des Denkmals.

Objektfotos
Wien 3D - Innere Stadt - Mozart-Denkmal
Wien 3D - Innere Stadt - Mozart-Denkmal

Standort